Beste Großeltern der Welt

Großeltern im SEA LIFE
Foto: Großeltern im SEA LIFE

„Oma, wieviel Zähne hat ein Hai?“ Dieser und vieler weiterer neugieriger Fragen können im Januar alle Großeltern mit ihren Enkeln in den SEA LIFE Aquarien auf den Grund gehen. Die acht deutschen Großaquarien laden alle Enkelkinder, die in Begleitung eines Großeltern-Teils für einen Ausflug ins SEA LIFE kommen, im Januar zu einem Gratis-Besuch ein.


Die besten Großeltern der Welt haben meist einen unerschöpflichen Süßigkeitenvorrat und ganz viel Geduld. Noch toller für ihre Enkelkinder: Sie können (fast) alle Fragen beantworten, die dem Nachwuchs auf dem Herzen liegen – egal zu welchem Thema. So ist die mit Oma und Opa gemeinsam verbrachte Zeit immer etwas ganz Besonderes.
Um das neue Jahr direkt mit unvergesslichen Familienmomenten zu beginnen, lädt SEA LIFE alle Enkelkinder in die Unterwasserwelt ein. In Begleitung eines Großeltern-Teils ab 50 Jahre erhält jeweils ein Enkelkind (3-14 Jahre) vom 01. bis 31. Januar 2017 freien Eintritt.


Während die Großeltern über Wasser zumeist liebevoll mit ihren Enkeln umgehen, sind die Großeltern der Unterwasserwelt aus menschlicher Sicht eher schlechte Vorbilder in Erziehungsfragen: Schlüpft ein Hai aus seinem Ei, ist er sofort auf sich alleine gestellt. Und auch die lebendgebärenden Haie kümmern sich nicht weiter um ihren Nachwuchs. Die Jungtiere sind sofort nach der Geburt so selbständig, dass sie sich im Meer allein zurechtfinden.

Großeltern im SEA LIFE Foto: Großeltern im SEA LIFE
Die „echten“ Omas und Opas der Unterwasserwelt und schon viel länger auf der Erde, als die Haie, sind Meeresschildkröten. Die Grünen Meeresschildkröten Clementine und Amadeus im Großaquarium am Bodensee sind mit ihren 13 Jahren zwar noch weit vom Rentenalter entfernt, doch auch sie können ein stattliches Alter von mehr als 50 Jahren erreichen.

Diese und viele spannende Hintergründe über die Unterwasserbewohner können Klein und Groß gemeinsam im SEA LIFE entdecken.

    Teilen